natterngesicht

vanelle half zware oder drum
wäre gar nicht dumm
noch besser wär ne Wasserpfeife
mit was drin so entrückt
wie die spinnerte Nina
durch edelsten Türken
war da was drin?
Fahrn wir nach Lodz
bin gleich hin
im Kohlenpott
fühl mich wie die heilige
Sophia Loren
muß jetzt wieder gehn.
Aber halt, Nachtgespinste
rauben mir den Sinn
grüßt ihn mir den Gutsprech
aus Rom, Sophia wartet schon,
und Sigmar Gabriel will
wie der alte Deutsche die
Welt retten:
Caritas in vanitate mundi
porci in universo wer
rettet die Welt vor der
Achse der Guten: Bene, Sigmar
und Barak, was ein
starker Tobak. Wo ist der nächste Türke?

von natterngesicht – das Gedicht ohne Titel erschien am 8.7.2009 im Lyrik-Forum von SPON.

Advertisements

2 Gedanken zu “natterngesicht”

  1. alterEgo sagte:

    Zusammengeholzter Murks !

    Gefällt mir

  2. Such mal deine Löschtaste !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s