con anima

holterdipolter

Wo ist meine Nachtlektüre,
die stets ich mir zu Gemüte führte?

Versiegt, der Quell des edlen Disputes?
Wo sind jetzt die Kämpfer für Wahres und Gutes?

Von Willkür gepresst in lyrische Form,
verliert die Schärfe des Wortes enorm.

Es ist, als ob Mongolenscharen
nun im Damensattel fahren.

Rosa, pink und plüschig soll sein die Welt……..gelt?

von con anima – das Gedicht erschien am 11.11.2013 im Lyrik-Forum von SPON.

Advertisements

1 Gedanke zu “con anima”

  1. Holterdipolter. Passender Titel !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s